LV Nordrhein-Westfalen Nachwuchspreis

Der Nachwuchspreis 2019 des BLGS NRW geht an Lena Düsing und Lena Spiekermann

Lena Düsing und Lena Spiekermann sind die Preisträgerinnen des diesjährigen Nachwuchspreises des BLGS NRW, der am 14.11.2019 im Rahmen der Fachtagung des BLGS NRW verliehen wurde.

Die beiden Preisträgerinnen setzten sich mit ihrer Masterarbeit mit dem Thema: Get Smart! Chancen und Grenzen der Smartphone-Nutzung an Schulen des Gesundheitswesens gegen 11 weitere Kandidatinnen und Kandidaten durch und wurden mit einem Preisgeld von 1.500 ,-€ belohnt.

v.l.n.r.: Klaus Stinner, Thomas Kutschke, Andreas Bock, Lea Dierkes, Judith Goerke, Monika Huth, Lena Düsing, Evelyn Adams, Lena Spiekermann, Hannah Scholl, Patrick Pfeufer, Daniela Schlosser, Torsten Edelkraut

 

„Der Nachwuchspreis soll Ansporn für die Bildungsträger sein, vermehrt wissenschaftliche Konzepte in den Bildungsalltag zu integrieren“ erläuterte Daniela Schlosser in der Laudatio. Die Vernetzung von Hochschule und Bildungspraxis sei ein wichtiger Schritt, Berufseinsteiger und Schulen gleichermaßen zu motivieren und „zu bewegen“.

Und gerade das Thema Smartphone im Unterricht bewegt, darin waren sich alle Anwesenden einig. Am Beispiel des Smartphones wird die Digitalisierung der Lehre als neue mediale Dimension mit weitreichenden Konsequenzen deutlich, durch die der Raum der lernerzentrierten Mediennutzung, anders als bei der Nutzung der „klassischen Medien“ wie Tafel oder OHP, in den Mittelpunkt gerät. Jugendliche der Generation Z bevorzugen im Gegensatz zur Elterngeneration X schnelle Kommunikationsmedien und deren Parallelisierung, obwohl bereits nachgewiesen ist, dass sich ein Mensch beim Neulernen nicht auf zwei Dinge gleichzeitig konzentrieren kann (Belwe & Schulz 2014).

Innerhalb der Masterthesis gehen die Autorinnen der Frage nach, wie Berufspädagogen die Smartphone-Nutzung an Schulen des Gesundheitswesens erleben, welche Chancen und Grenzen wahrgenommen werden und welche Voraussetzungen für die Smartphone-Nutzung im Unterricht erfüllt sein müssen.

Während der Fachtagung erhielten auch Patrick Pfeufer und Hannah Scholl sowie Lea Dierkes und Judith Görke für ihre im Wettbewerb eingereichten Arbeiten viel Applaus. Während sich Patrick Pfeufer und Hannah Scholl mit der Qualifizierung von Praxisanleitern in der Praxisanleitung von Pflegestudierenden auseinandersetzten, analysierten Lea Dierkes und Judith Görke den Einfluss von Berufsidentität und Berufsimage auf die Berufseinmündung in der Pflege.

 

 

Nachwuchspreis des BLGS NRW für 2020 erneut ausgeschrieben

Angesichts der regen Beteiligung in diesem Jahr und der Vielfalt der eingereichten Themen entschied der Landesvorstand, den Nachwuchspreis auch im Jahr 2020 wieder auszuschreiben. „Hochschule und Bildungspraxis sollen durch diesen Preis vernetzt werden" erläutert Torsten Edelkraut für den Vorstand. "Wir hoffen den Bildungseinrichtungen Impulse für die Umsetzung wissenschaftlich fundierter Konzepte geben zu können."

Der Nachwuchspreis 2020 richtet sich an Master-Absolventen der Pädagogik in Pflege- oder Gesundheitsberufen, die ihren Master-Abschluss in NRW erworben haben oder in NRW in der Berufsbildung tätig sind.
Eingereicht werden können Arbeiten, die mit mindestens "gut" bewertet wurden, nicht älter als drei Jahre sind und sich mit einem Thema der Schulentwicklung (Unterrichts-, Personal- oder Organisationsentwicklung) auseinandersetzen.

Alle Informationen zur Ausschreibung des Nachwuchspreises finden Sie hier. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen bis zum 31.03.2020!

Ihre Unterlagen reichen Sie bitte per Mail (Dateianhänge im pdf-Format) bei Daniela Schlosser oder Torsten Edelkraut ein.

Der Nachwuchspreis BLGS NRW wird im Rahmen der Fachtagung des Landesverbandes NRW am 12. November 2020 überreicht. Die ausgezeichnete Arbeit wird hier in Form eines Impulsreferates präsentiert.

 

Die bisherigen Preisträger des Nachwuchspreises sind:

Jahr Autor*innen Thema
2019

Lena Düsing

Lena Spiekermann

Get Smart! Chancen und Grenzen der Smartphone-Nutzung an Schulen des Gesundheitswesens
2018

Andrea Eckelsbach

Maike Lammert

Entwicklung einer Handreichung zur Umsetzung inklusiver Strukturen für Schulen des Gesundheitswesens